© Fotoarchiv: Peter Hess Institut, Uenzen. Fotograf: Fabian Valentin.

KliK

bedeutet »Klang in Kindergruppen« und ist ein Programm, mit dem pädagogische Fachkräfte Kinder in Kindertagesstätten mit dem Medium Klangschale im alltäglichen Spiel und Tagesgeschehen in der Gruppe sowie in der Einzelbegleitung sinnlich, kognitiv und emotional. Übergeordnetes Ziel von KliK ist die Sensibilisierung, Schulung und Stärkung von grundlegenden Kompetenzen, die für Wahrnehmung, Lernen und Problemlösung notwendig sind. Damit trägt KliK zur Entstehung optimaler Bedingungen bei, auf denen kognitive Förderprogramme effektiv fruchten können.

 

Unter solchen grundlegenden Kompetenzen verstehen wir z.B. eine gute, sichere und bewusste Körperwahrnehmung,denn der Körper ist unser zentrales Kontaktmedium für die innere und äußere Welt. Er ermöglicht uns, Reize und Impulse überhaupt erst wahrzunehmen, er gibt uns wichtige Signale und wir kommunizieren wesentlich über

unseren Körper (Gestik, Mimik).

Durch die physikalische Schwingung der Klangschale werden vibro-taktile Reize gesetzt, die hier zur spezifischen Förderung genutzt werden können.

Zusätzlich bieten die harmonischen Klänge einen auditiven Reiz, der

gleichzeitig entspannend und Stress reduzierend wirkt. Dadurch werden die Voraussetzungen für Konzentration und Aufmerksamkeit und damit für eine erfolgreiche Aufnahme und Anwendung von Lerninhalten begünstigt. Somit bietet das Medium Klangschale einen ganzheitlichen Zugang auf allen Ebenen.

 

Sie erlernen in den KliK-Seminaren Klangmethoden und Förder-Spiele, die in aktuelle lerntheoretische Konzepte (vgl. G. Hüther, M. Spitzer) eingebettet sind. Diese können nicht nur zur Sensibilisierung der Körperwahrnehmung, sondern auch zum Training sozialen Handelns sowie zum Ausbau kommunikativer Fähigkeiten genutzt werden.

 

Das Anliegen ist es dabei, dass die Kinder das erlernte Wissen und Können so nutzen lernen, dass sie zukünftig selbständig und eigenverantwortlich die eigene Lernprozessoptimierung positiv beeinflussen können. Vielfältige Erfahrungsräume sind auf Erfolgserlebnisse hin ausgerichtet, so dass sie zur Entwicklung des Gefühls der Selbstwirksamkeit beitragen. Dies unterstützt unsere Kinder darin, zu starken, kreativen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten heranzureifen.

 

( © Peter Hess Institut, Uenzen. Textauszug aus KliK – Klang in Kindergruppen Broschüre )

 

 

© Fotoarchiv: Peter Hess Institut, Uenzen. Aus Buch Klangschalen mit allen Sinnen spielen und lernen, Hess/Zurek, Kösel-Verlag, 2008.